Home

Winterflugplan 2017/18 (0)

Air Baltic mit zusätzlichen Hamburg-Flügen

06.09.2017, 11:03

Air Baltic erhöht im Winter die Frequenzen auf einigen Strecken – darunter nach Hamburg, London und Prag. Im Codesharing mit Etihad startet eine Direktverbindung nach Abu-Dhabi.

Mit einer CS-300 geht es viermal wöchentlich nach Abu-Dhabi.
Foto: Air Baltic

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat ihren Winterflugplan veröffentlicht, der Ende Oktober in Kraft tritt. Als Destinationen bleiben Genf, Tampere und Göteborg auch in der Wintersaison im Programm, neu hinzu kommen Salzburg, Verona und Poprad in der Slowakei. Strecken mit hoher Nachfrage, wie Riga–Hamburg, Riga–London sowie Riga–Prag, werden im Winter häufiger geflogen. Ab Hamburg werden künftig neun statt sieben Flüge pro Woche angeboten. Bei der Direktverbindung nach Warschau gelten ab Ende Oktober werktags sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag neue Abflugzeiten.

Genf, Tampere und Göteborg waren im Sommer als neue Destinationen in das Direktflugnetz aufgenommen worden. „Die Nachfrage bei den Passagieren ist so hoch, dass wir uns entschlossen haben, diese Strecken das ganze Jahr über anzubieten. Hinzu kommt die die Direktverbindung nach Abu Dhabi, mit der wir insbesondere den Wünschen unserer Geschäftskunden entgegenkommen“, so Wolfgang Reuss, Senior Vice President Network Management bei Air Baltic.

Die Direktverbindung Salzburg–Riga wird ab 23. Dezember wieder aufgenommen, der Startschuss nach Abu-Dhabi fällt am 29. Oktober. Die neuen CS-300-Jets werden die Strecke zunächst viermal wöchentlich fliegen. Etihad Airways fungiert als Codeshare-Partner. (HD)

0 Leser-Kommentare

  1. Top 5: Die beliebtesten Witze
  2. Richter-Witz: Blöd gelaufen
  3. Dating-Witz: Dummes Missverständnis
  4. Verkehrs-Witz: Scharf nachgedacht
  5. Hotel-Witz: Klare Antwort
  6. EDV-Witz: Autopanne mit IT-Freak
Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick