Home

Ryanair (0)

Air Malta strebt Code Sharing an

12.09.2017, 08:33

Der Billigflieger Ryanair baut seine Basis auf Malta aus. Zudem spricht das Management mit der dortigen Air Malta über eine engere Zusammenarbeit.

Maltas Hauptstadt Valletta: Ryanair soll mehr Touristen einfliegen.
Foto: GettyImages

Noch im Vorjahr wollte Alitalia die kleine, staatliche Air Malta mit ihren acht Maschinen übernehmen. Doch daraus wurde dann aufgrund der Turbulenzen rund um die italienische Fluggesellschaft nichts. Nun schaut sich Air Malta nach anderen Partnern um – und stößt dabei offenbar bei Ryanair auf offene Ohren. Wie Ryanair-Vorstand David O’Brien verkündete, befinden sich die beiden Fluggesellschaften in Gesprächen über Kooperationen auf verschiedenen Ebenen.

Bereits zuvor hatte Maltas Premierminister Joseph Muscat aus Anlass seiner ersten 100 Tage im Amt erklärt, dass man mit Ryanair über ein Codeshare-Abkommen verhandelt. Muscat sagte zudem, dass er auch mit weiteren Interessenten über weitergehende Kooperationen spreche. Berichten zufolge handelt es sich dabei um „Alles-oder-nichts-Gespräche“. Der Druck, einen neuen strategischen Investor zu finden, ist offenbar enorm.

Zunächst einmal stockt Ryanair aber ihre Flotte auf Malta auf und stationiert dort zum Sommer 2018 eine fünfte Maschine. Zwölf neue Ziele stehen bereits auf dem Flugplan. Darüber hinaus stockt Ryanair die Frequenzen nach Madrid und Venedig auf. Insgesamt werden im kommenden Sommer 54 Strecken ex Malta in 18 Länder im Flugplan von Ryanair zu finden sein. (RIM)

0 Leser-Kommentare

  1. Top 5: Die beliebtesten Witze
  2. Richter-Witz: Blöd gelaufen
  3. Verkehrs-Witz: Scharf nachgedacht
  4. Dating-Witz: Dummes Missverständnis
  5. EDV-Witz: Autopanne mit IT-Freak
  6. Hotel-Witz: Klare Antwort
Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick