Home

Statt Commerzbank (0)

Bund wechselt zu Airplus

08.01.2018, 12:47

Die Geschäftsreisenden der deutschen Ministerien und Behörden erhalten Airplus-Kreditkarten. Bislang hatten sie mit dem Plastik der Commerzbank bezahlt.

Das Beschaffungsamt des Bundes setzt künftig die Karten der Lufthansa-Tochter Airplus ein. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ sollen sowohl die zentralen Bezahllösungen als auch die sogenannten Walking Cards für die einzelnen Mitarbeiter genutzt werden. Bislang hatte der Bund mit der Commerzbank zusammengearbeitet.

Der Vertrag mit Airplus soll für fünf Jahre gelten. Der Anbieter in Neu-Isenburg spricht von einem „bedeutenden Auftrag“. Bei den echten Firmenkreditkarten verdient Airplus am Interbankenentgelt. Dieses wurde nur für Privatkarten von der EU reguliert. Durch die Umstellung hatte Airplus zuletzt etwas schwierigere Zeiten durchzumachen, da zuvor zahlreiche Firmenkarten über die Privatkonten der Beschäftigten abgerechnet worden waren. (OG)

0 Leser-Kommentare

  1. Top 5: Die beliebtesten Witze
  2. Richter-Witz: Blöd gelaufen
  3. Kreuzfahrt-Witz: Frühstück an Bord
  4. Auto-Witz: Wasser im Vergaser
  5. Finderlohn-Witz: Ganz schön clever!
  6. Restaurant-Witz: Gute Empfehlung
Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick