Home

Global Duty of Care Awards (0)

ISOS zeichnet Sicherheitskonzepte aus

13.02.2018, 13:35

Mit dem Preis will der Anbieter Unternehmen und Einzelpersonen würdigen, die Reise-, Gesundheits- und Sicherheitsrisiken für Mitarbeiter im Ausland oder an gefährlichen Einsatzorten minimieren.

Die International SOS Foundation hat die Global Duty of Care Awards für das Jahr 2018 ausgeschrieben. Diese sollen beim 2. Duty of Care-Summits am 17. Mai 2018 in Chicago verliehen werden. Zu den Rednern der eintägigen Veranstaltung gehören die Verantwortlichen für Sicherheit, Gesundheitswesen und Compliance von American Airlines, Chubb, Everbridge, GoDaddy, Harris Corporation, Hostage US, Johnson & Johnson, Walgreen Company, Walt Disney Parks & Resorts, die Weltbankgruppe, KPMG und der Verband der Corporate Travel Executives (ACTE).

Wie der Anbieter mitteilt, stehen in diesem Jahr die Auszeichnungen und auch der Gipfel unter dem Thema „Nachhaltigkeit und Belastbarkeit“. Das Thema spiegele die Bedeutung des Risikomanagements für langfristiges Unternehmenswachstum wider. Zur Teilnahme aufgefordert seien alle Unternehmen und ihre Mitarbeiter aus den Bereichen Personalwesen, Arbeitsschutz, Medizin, Sicherheit, Risikomanagement, Travel Management, unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit. Drei neue Kategorien stehen in diesem Jahr zur Auswahl: Bildung, Luftfahrt und Nachhaltigkeit.

„Das Thema Fürsorgepflicht für mobile Mitarbeiter setzt sich durch, daher wird es für Unternehmen immer wichtiger, bewährte Praktiken miteinander zu teilen“, sagt Laurent Fourier, Direktor der International SOS Foundation. „Gleichzeitig können Organisationen durch ihr Engagement für dieses Thema ihr Profil schärfen.“

Informationen zur Einreichung von Bewerbungen finden sich unter dem angegebenen Link. (OG)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick