Home

Flughäfen (0)

Straßburg legt um 13 Prozent zu

14.02.2018, 08:30

Der Elsass-Flughafen, der von besonders vielen Deutschen genutzt wird, verzeichnet weiteres Wachstum. Auch 2018 kommen neue Ziele hinzu.

Auch für Deutsche gut gelegen: der Flughafen Straßburg im Elsass
Foto: Claude Truong-Ngoc/Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Der Flughafen Straßburg, der wegen seiner grenznahen Lage von zahlreichen Deutschen genutzt wird, hat seine Passagierzahl im vergangenen Jahr um 12,7 Prozent gesteigert. Insgesamt verzeichnete der Airport 1,21 Mio. Gäste – rund 136.000 mehr als noch im Vorjahr. Mit fast 125.000 Passagieren war der September 2017 der verkehrsreichste Monat, heißt es in einer Mitteilung.

Der Flughafen im Elsass wird von 16 Fluggesellschaften angeflogen. Billig- und Charterflieger machen bei den Passagieren einen Anteil von knapp 96 Prozent aus. Größte Fluggesellschaft in Straßburg ist die Air-France-Billigtochter Hop. Das größte Fluggästewachstum im vergangenen Jahr verzeichnete Volotea: Die spanische Airline steigerte ihren Anzeil von 31 auf 34 Prozent. Insgesamt sind ab Straßburg 48 Destinationen zu erreichen.

Gleich mehrere Ziele sollen vom Sommer 2018 an erstmals angeflogen werden. Dazu gehören Agadir (TUIfly), Bastia, Rennes, Toulon (alles Hop), Oujda (ASL) und Kayseri (Sunexpress). Zudem baut FTI sein Charterprogramm ab Straßburg mit den Zielen Gran Canaria und Rhodos aus. (OG)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick