Home

Ab Berlin und Hamburg (0)

LOT erweitert Deutschland-Angebot

12.02.2018, 07:24

Auch nimmt die polnische LOT Billund neu als Abflughafen auf. Neue Umsteigestrecken führen nach Skopje und Podgorica.

Solch eine Bombardier CRJ-900 – hier in den Farben von Nordica – will LOT zwischen Hamburg und Warschau einsetzen.
Foto: PR

Nach der Aufnahme der zwei täglichen Flüge von Berlin-Tegel nach Warschau im Dezember 2017 erhöht LOT Polish Airlines per 1. Juli 2018 das Angebot auf dieser Strecke um eine weitere Frequenz. Diese wird sechsmal pro Woche bedient wird. Neu sind die Flüge von Berlin-Tegel nach Warschau mit Abflug um 7.40 Uhr sowie von Warschau nach Berlin mit Ankunft am Flughafen Tegel um 22 Uhr.

Auf der Route von Hamburg nach Warschau, die bereits dreimal pro Tag geflogen wird, setzt LOT vom 26. März an mit dem Bombardier Regional Jet CRJ-900 ein größeres Flugzeug ein. Die verfügbare Kapazität von Hamburg nach Warschau wächst dadurch um 30 Sitzplätze pro Tag.

Neu sind zudem Verbindungen zwischen der dänischen Stadt Billund und Warschau vom 2. Juli an. Diese können laut LOT wegen der kurzen Entfernung auch für Passagiere aus dem nördlichen Schleswig-Holstein interessant sein. Zwölfmal pro Woche werden die Flüge mit Embraer-Jets durchgeführt.

Besonders setzt LOT auf deutsche Umsteigegäste. „Immer mehr Gäste entscheiden sich bei ihren Reisen nach Polen oder Osteuropa, aber auch in Länder wie die USA, Korea, Japan, Singapur und Kasachstan für Flüge mit uns“, sagt Amit Ray, Regional Director Deutschland, Österreich und die Schweiz. Als neue Umsteigeziele kommen zum Sommer 2018 an Skopje und Podgorica hinzu. (OG)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick