Home

Bessere Anbindung (0)

Mehr Direktflüge Richtung Slowenien

14.02.2018, 11:32

Der Adria-Anrainer Slowenien darf sich über mehr Flüge aus Deutschland freuen. Adria Airways, Easyjet und VLM Airlines haben im kommenden Sommer neue Direktflüge nach Ljubljana beziehungsweise Maribor im Angebot.

Flughafen Ljubljana in Slowenien.
Foto: Epastor16 | Dreamstime.com

Mit Star-Alliance-Mitglied Adria Airways gelangen Reisende künftig nonstop von Hamburg und Düsseldorf in die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Die Low Cost Airline Easyjet nimmt im Sommer eine Direktverbindung von Berlin nach Ljubljana auf. Bereits seit dem 12. Februar 2018 gelangen Reisende mit VLM Airlines fünfmal in der Woche nonstop von München nach Maribor, Sloweniens zweitgrößter Stadt im Nordosten.

Die Adria-Airways-Strecke von Hamburg nach Ljubljana wird ab dem 25. März viermal wöchentlich angeboten. Die Passagiere aus Düsseldorf können ab dem 26. April ebenfalls viermal in der Woche mit der neuen Verbindung in das kulturelle Zentrum Sloweniens fliegen. Der Billigflieger Easyjet steuert Ljubljana hingegen erst ab dem 9. August 2018 dreimal wöchentlich vom Berliner Flughafen Tegel aus an.

Die neuen Angebote zahlen auf die zuletzt gestiegene Nachfrage aus Deutschland ein. „Nach Jahren kontinuierlichen Wachstums war das Jahr 2017 mit 26,11 Prozent mehr Ankünften und 24,49 Prozent mehr Übernachtungen deutscher Gäste im Vergleich zum Vorjahr besonders erfolgreich“, erklärt Majda Rozina Dolenc, Direktorin des Slowenischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland, und schiebt nach: „Mit dieser positiven Entwicklung deutscher Gästezahlen in Slowenien, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, diesen Trend mit neuen Anreisemöglichkeiten zu unterstützen und vor allem auch Fluggästen aus dem Norden und Nordwesten Deutschlands einen Urlaub in Slowenien zu ermöglichen.“

Die neuen Verbindungen ergänzen das bisherige Angebot von Adria Airways aus München und Frankfurt nach Ljubljana. Slowenien vermarktet sich europaweit als grünes und nachhaltiges Trendziel, das Individual-Urlauber anziehen will. Deutschland ist hinter Italien und vor Österreich zweitwichtigster Quellmarkt. (RIM)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick