Home

Regionalflieger (0)

People’s Air legt zweistellig zu

14.02.2018, 13:27

Mehr Passagiere und eine höhere Auslastung meldet die österreichische Fluggesellschaft. Auch neue Ziele haben dazu beigetragen.

Mit zwei Maschinen ist People’s seit gut einem Jahr im Einsatz.
Foto: Julian Herzog/commons.wikimedia CC-BY 4.0

People’s-Air-Group-Finanzchef Thomas Mary hebt im Gespräch mit den „Vorarlberger Nachrichten“ (VN) vor allem die höhere Auslastung des zweiten Flugzeugs „Nora“ hervor, die im Februar 2017 zur „Laura“ stoß. Seinen Angaben zufolge flogen auf den People’s-Linienflügen nach Wien und Ibiza 2017 insgesamt 100.681 Passagiere – ein Plus von 16 Prozent. Auf ihren Urlaubsstrecken verbuchte die österreichische Fluggesellschaft, die ab dem schweizerischen Altenrhein startet, mit 18.163 Gästen sogar ein Wachstum von 65 Prozent. Grund hierfür waren laut Mary auch neue Ziele wie Neapel und Menorca.

Eigentlich war mit einem solchen Wachstum nicht gerechnet worden, da People’s im April 2017 die Strecke Altenrhein–Friedrichshafen–Köln/Bonn eingestellt hatte. Im Charterbereich hat die Airline 250 Flüge durchgeführt, ebenfalls mehr als im Vorjahr. Der Flughafen Altenrhein, der im Besitz von People’s ist, zählte 2017 laut VN rund 124.588 Passagiere (plus14,8 Prozent). Keine Zahlen nennt die Gruppe zu Umsatz und Gewinn. (OG)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick