Home

Käufer Amex GBT muss sich gedulden (0)

HRG-Übernahme verzögert sich

12.06.2018, 11:38

American Express Global Business Travel will den Wettbewerber HRG für einen dreistelligen Millionenbetrag übernehmen. Geplant war ein Abschluss des Kaufprozesses spätestens bis Ende Juni. Daraus wird nun nichts.

Geschäftsreisende müssen mitunter Zeit mitbringen – das gilt derzeit auch für die Geschäftsreise-Ketten Amex GBT und HRG. Sie warten für die geplante Übernahme auf grünes Licht der Wettbewerbsbehörden.
Foto: Thinkstock

Die Protagonisten sind sich einig: Bereits Anfang Februar hatten American Express Global Business Travel (GBT) und HRG bekannt gegeben, dass der US-Geschäftsreise-Anbieter den britischen Wettbewerber zum Preis von umgerechnet mehr als 160 Mio. Euro übernehmen wolle. Geplant war, den Übernahmeprozess bis Ende Juni abgeschlossen zu haben. Dieser Zeitplan lässt sich nicht mehr halten, wie HRG nun mitteilt.

Grund hierfür sind noch ausstehende Genehmigungen der EU-Kommission sowie von einigen nationalen Wettbewerbsbehörden. Amex GBT und HRG erwarten hier die Zustimmung im Laufe des Juli. Grünes Licht für die Übernahme haben bisher die Wettbewerbshüter aus den USA und aus Russland gegeben. Die beiden Geschäftsreise-Anbieter rechnen jetzt damit, den Kaufprozess im Laufe des dritten Quartals 2018 abschließen zu können. (MAJ)

0 Leser-Kommentare

Google
Jetzt für Newsletter anmelden
  • Weitere Business Travel-News
Alle News im Überblick