Home

Eva Air im Porträt (0)

Täglicher Flug nach Taipeh

von Oliver Graue, 01.11.2018, 09:47

Eva Air verbindet Paris und Wien nonstop mit Taiwan. Zubringer fliegen ab elf deutschen Airports. Porträt einer vielfach prämierten Airline.

Ein kleines weißes Kätzchen hat dazu beigetragen, die Fangemeinde von Eva Air immens zu vergrößern: Vor 13 Jahren setzte die private taiwanesische Fluggesellschaft erstmals einen Hello-Kitty-Airbus ein. Von der Nase bis zum Heckflügel war er mit Motiven rund um die beliebte japanische Katze lackiert. Der Erfolg war so groß, dass Eva Air inzwischen mit sieben derartiger Hello-Kitty-Jets unterwegs ist.

Doch die Betreiber der 1989 gegründeten Airline beherrschen nicht nur geschicktes Marketing. In Rankings belegt Eva Air immer wieder vordere Plätze. So zählt die 5-Sterne-Fluggesellschaft bei Tripadvisor zu den zehn besten Airlines der Welt. Und das Flugsicherheitsportal Airline-Ratings rechnet sie zu den 20 sichersten Fluggesellschaften überhaupt.

Beliebte Premium Economy

Hinzu kommt: Eva Air gilt als Vorreiter. Vor 26 Jahren führte sie als erster Anbieter die sogenannte Premium-Economy-Class ein. Tripadvisor sieht sie damit nach wie vor auf dem ersten Platz in Asien. Nicht ohne Grund: Die Zwischenklasse bietet 97 cm Beinfreiheit (Economy: 81 cm), breitere Sitze sowie weitere Extras wie den eigenen Check-in-Schalter am Flughafen.

W-LAN und Freigepäck bis zu 35 Kilogramm. „Gebucht wird unsere Premium Economy sowohl im touristischen Bereich als auch von Geschäftsreisenden“, sagt Deutschland-Geschäftsführer Tom Chen. Im Fokus der Firmen stehe weiterhin die Business Class (bei Eva Air heißt sie „Royal Laurel“). Manche Unternehmen aber nutzen wegen ihrer Reiserichtlinien und Budgetvorgaben die Premium Economy. Diese ist als eigenständige Kabine in allen Maschinen eingerichtet, die Eva Air ab Europa einsetzt.

Zubringer ab 11 deutschen Flughäfen

Bei Flügen nach Taiwan ist die Fluggesellschaft bei vielen deutschen Firmen erste Wahl: Ab Wien fliegt sie drei Mal pro Woche nonstop in die Hauptstadt Taipeh, ab Paris sogar täglich. Für deutsche Unternehmen gehört diese Verbindung zu den einfachsten: Zubringer nach Wien und Paris starten ab Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart. Im Tarif sind sie übrigens bereits inkludiert.

Zweites wichtiges Eva-Air-Ziel ab Europa ist Bangkok. Ab Wien steuert die Airline vier Mal wöchentlich Thailands Hauptstadt an, ab Amsterdam drei Mal und ab London täglich. Zum Airport Amsterdam gibt es ein Gratis-DB-Ticket ab allen deutschen Bahnhöfen.

Und wer in Bangkok oder Taipeh nochmal umsteigt zu einem innerasiatischen Ziel, der erwischt möglicherweise sogar einen Hello-Kitty-Flieger.

0 Leser-Kommentare

Google
  • Weitere Reisetipps zu Flug, Bahn und Mietwagen
Zurück zu Flug, Bahn und Mietwagen